Praxis für Psychodrama-Theater und Persönlichkeit

Maria-Theresia-Schoenherr-Portrait.jpg

Lernen Sie Ihr Lebensdrama kennen und gestalten!

Psychodrama-Theater Ist ein spezielles Format welches Gemeinschaft bildet und Gemeinschaft fördert. Der Einzelne findet sich hier wieder in der Bedeutungssuche.

In unseren Lebensdramen erfahren wir Höhen und Tiefen. Mal ist es eine Beziehungskrise, die auf die Bühne kommt, ein schwieriger Arbeitsplatz, eine Familie, in der man sich nicht mehr verstanden fühlt, ein Gefühl von „was soll das Alles“. Ein Leben, das scheinbar gar nicht mehr das eigene ist, eine Krankheit, die nicht mehr richtig gut wird, eine Lebenseinstellung, die alles viel schwerer macht, als es ohnedies schon ist, Einsamkeit. Unsere Sehnsüchte finden in der fragmentierten Welt kaum Ankerplätze.

Das Psychodrama-Theater zeigt die dramaturgischen Brüche in der Begegnungsabsage auf und heilt diese durch szenische Komplettierung.

Gleichermaßen richtet es sich an Menschen, die die Chance wahrnehmen ihrem Leben eine Erlebnistiefe zu verleihen.

Der rituelle Ablauf des Psychodrama-Theaters versucht Aspekte und Erfahrungen hervorzuheben die im Alltag wenig Platz finden. Ein analytisches und vernetztes Herangehen an das Geschehen eröffnet eine neue Perspektive.

Wie kann man sich den Ablauf vorstellen?

Die Seminarrunde beginnt mit einer Kennenlern- und Erwärmungsphase. In der Erwärmungsphase gibt es eine geleitete Berührung, sie bietet Schutz und Orientierung der TeilnehmerInnen untereinander.

Eine Geschichte, ein Thema ist die Vorbereitung für die Szenen auf der Bühne.

Hat sich das Spielensemble konstituiert verwandelt sich der Seminarraum in ein Theater. Die SpielerInnen spielen eine spontane, dem Thema oder dem Stück entsprechende, Szene und Szenenfolge. Diese Interaktionen sind gerahmt von Figuren in die wir hineinschlüpfen. Durch die Darstellung und Analyse der zwischenmenschlichen Interaktion auf der Bühne bezogen auf die persönliche Thematik der DarstellerInnen ergibt sich ein Begegnungsraum mit der eigenen Selbstwirksamkeit.

Der Ausklang ist wieder ein sich einfinden in der Seminarrunde.